Beiträge von Ralf Möller

    Am ersten Juli trafen sich in Saarbrücken am Staatstheater die privaten Busunternehmen mit ihren Reisebussen zu eine Demo gegen das mit der Coronapandemie auferlegte Berufsverbot. Auch wenn die Beschränkungen mittlerweile zurückgenommen und Busreisen mit Auflagen wieder möglich sind ist das Ganze für die betroffenen Unternehmen wirtschaftlich kaum tragbar. Trotz der vom Bund zugesagten 170 Millionen Euro für das private Busgewerbe in Deutschland wird ab September mit einer Insolvenzwelle gerechnet. Vertretenbei der Demo waren unter anderem die Unternehmen Künzer aus Oberkirchen, Huwig aus Fischbach, Baron aus Großrosseln, Becker aus Spiesen, Bur aus Bliesransbach, Schulligen aus Britten und Lambert aus Schwarzenholz. Immerhin haben sie ein Lebenszeichen gesetzt und auch Werbung für ihre Branche gemacht.

    Mittlerweile gibt es genauere Details zum Verlauf :


    Samstag , 21. März

    bisher ca. 100 Busse gemeldet,


    08.30 Uhr, Aufstellung der Busse in Deuz

    10.30 Uhr, Abfahrt nach Netphen

    11.00 Uhr, Ausstellung der Busse in Netphen auf dem Rathausplatz,

    15.30 Uhr , Abfahrt nach Siegen Weidenau, Bismarckplatz

    ------------------------------


    Sonntag ab 11.00 , Ausstellung auf dem Bismarckplatz, in der angrenzenden Poststraße die Zukunftsmeile zur Mobilität der Zukunft

    Mittlerweile gibt es ein Programm.

    Freitags ist eine Festveranstaltung in Netphen.

    Samstags ein Buskorso von Netphen nach Deuz ( mit viel Glück auch mit nem Deutz), danach Weiterfahrt nach Siegen Weidenau zur Ausstellung. Evtl. Möglichkeit zur Mitfahrt im Oldtimerbus.

    Sonntag dann in Siegen Weidenau , Bismarckhalle Ausstellung der Oldies und eine Zukunftsmeile in der Poststraße zum Nahverkehr der Zukunft.


    Das Ganze hat auch eine eigene Webseite : omnibus125.de


    ACHTUNG KORREKTUR : DER KORSO FÄHRT VON DEUZ NACH NETPHEN !!!!! IN DER NETPHENER INNENSTADT WERDEN DIE BUSSE DANN ZU BESICHTIGEN SEIN; WEITERFAHRT AM NACHMITTAG NACH SIEGEN !!!!!

    Auch auf der diesjährigen Retro Classics auf dem Stuttgarter Messegelände vom 27.Februar bis zum ersten März werden wieder einige Oldtimerbusse präsentiert werden.

    Für reine Omnibusfans wird die Veranstaltung jedoch wenig sinnvoll sein. Aus Platzgründen werden nur etwa 10 Ausstellungsstücke gezeigt werden können. Wer sich nicht noch an anderem alten Blech erfreuen kann, sollte sich diese Veranstaltung dann doch sparen.

    Die Stadt Netphen veranstaltet vom 20. bis 22. März diese Jubiläumsfeier. In Netphen und Siegen sollen verschiedene Aktivitäten hierzu stattfinden. So ist geplant, 125 historische Busse zu versammeln.

    1895 fuhr der erste Motoromnibus zwischen Deuz - Netphen und Siegen. Zur 100 Jahr Feier fand dort schon eine derartige Veranstaltung statt.

    Das Treffen findet in Haguenau im Elsass statt. Ausgerichtet wird die Veranstaltung vom Autocars Anciens de France (AAF)


    Am Freitag, 26/04 beginnt die Anreise der Oldtimerbusse ab 14.00 Uhr. Die Fahrzeuge werden auf dem Parkplatz Quai des Pecheurs (Fischer Kai) nahe des Stadtzentrums abgestellt. Dort bleiben sie auch über Nacht, der Parkplatz wird bewacht.


    Am Samstag um 9 00 Uhr Abfahrt zur Rundfahrt der Busse durch das Nordelsass nach Wissembourg. Dort kann die Buskollektion des AAF besichtigt werden. Am Nachmittag Rückfahrt nach Haguenau, Ausstellung der Busse für das Publikum auf dem Parkplatz des Quai des Pecheurs.

    Meinem Kenntnisstand nach besteht die Möglichkeit zur Mitfahrt bei der Rundfahrt.

    Das Museum des AAF ist an diesem Tag zugänglich.


    Sonntags erfolgt die Abreise


    Der Veranstalter erwartet etwa 80 Busse.

    Wie gut unterrichtete Kreise melden,hat der Bus heute nach langer Zeit aus eigener Kraft wieder einige Meter aus seiner Behausung ans Sonnenlicht und wieder zurück gemacht. Es hieß,der Motor sei beim zweiten Startversuch angesprungen und habe sofort den typischen O 307 Klang gehabt.
    Zwei Arbeitsgruppen der Nahverkehrsfreunde Saar e.V haben heute an einem Spenderfahrzeug und am Museumsbus gearbeitet.