Per Stadtbus durch Bad Ems

Liebe/r Besucher/in,

das Nahverkehrsforum Südwest kann erst nach erfolgreicher Registrierung in vollem Umfang genutzt werden. Dann stehen alle Foren, Themen, Beiträge und Bilderbögen zur Verfügung. Die Mitgliedschaft ist ebenso wie die Nutzung des Forums vollkommen kostenlos.

Welchen Bereich deckt das Forum ab? Saarland, Rheinland-Pfalz, unmittelbar angrenzende Gebiete von Baden-Württemberg sowie Luxembourg, das Elsass und Lothringen.

Wer ist hier vertreten? Jede Menge Leute, die Interesse am Thema Bus und Bahn haben. Das Forum dient hauptsächlich zum gegenseiten Austausch rund um Busse und Bahnen aller Art. Neben diesen Personen sind auch einige Verkehrsbetriebe und Vereine im Forum vertreten.

Anmelden lohnt sich!
  • Da ich die meiste Zeit meines Fahrdienstes am Standort Bad Ems verbracht habe, sind dort auch die meisten Bilder entstanden. So viele, dass ich einen kleinen Bilderbogen mit der Präsentation der beiden Hauptlinien erstellen kann.

    Auch wenn das Fahrzeug sich oft nur am Kennzeichen unterscheidet, hoffe ich, dass der kleine Einblick in die Kurstadt gefällt.


    w8zy8khb.jpg

    Beginnen wir erstmal mit einer morgendlichen Aufnahme des kleinen Kurorts an der Lahn bei Sonnenaufgang. Bad Ems war das erste im VRM ausgeschriebene Linienbündel und zeichnet sich durch angenehme Fahrtzeiten aus, sodass selbst ein Tagdienst hier entspannter als ein Kurzdienst in Koblenz war.


    nghogsvb.jpg

    Während sich am Standort vier 12m-Busse für die Überlandlinien im Raum Nassau/Nastätten befinden, sind hier auch für die Stadtlinien fünf Solaris Urbino 8,9 LE stationiert.

    Zum Zeitpunkt der Aufnahme war noch einer der Übergangsfahrzeuge vor Ort, da die Solaris nicht zum Linienstart geliefert werden konnten. MZ-DB 6101 blieb noch ein paar Wochen als Reserve, bis der ehemalige RKH Midi verkauft wurde.


    Linie 551 (Arzbach) - Pfingstwiese - Hauptbahnhof

    hzn4jghn.jpg

    Nicht alle Fahrten der Linie 551 enden oder beginnen in Arzbach. Doch gerade morgens oder abends fährt man mit den Midis in den Nachbarort. Zwischendurch bietet sich die Möglichkeit mit der nach Eitelborn führenden Linie 557 nach Arzbach zu gelangen. Am Endpunkt muss hier nochmal einer der Übergangsbusse herhalten, da ich hier vor dem kleinen Weinberg anscheinend nie einen Dackel festgehalten habe.


    ygb3ewy3.jpg

    Nachdem man die kurze Überlandpassage nach Bad Ems absolviert hat, erreicht man die Haltestelle Bernsbach am Ende der Forstarbeitersiedlung. Diese hat auch eine eigene Haltestelle, jedoch nur in Fahrtrichtung Arzbach.


    enyleacj.jpg

    Vorbei am Abstellplatz mit der Haltestelle Pfingstwiese gelangt man über die Hauptstraße an weniger fotogenen Haltestellen zum Westbahnhof.

    Hier treffen sich die als Rundkurse gestalteten Linien 551 und 552 alle 30 Minuten und bieten den Fahrgästen die Möglichkeit zum Umstieg. Sonntags zum Zeitpunkt der Aufnahme, verkehrt nur die Linie 553. Sie ist eine Zusammenfassung der beiden Hauptlinien und verkehrt nur im Stadtgebiet.


    jahoq3pk.jpg

    Von dort geht es für die Linie 551 hinter der Therme über die Lahn und weiter flussaufwärts zum Hauptbahnhof. Vorher passiert man noch die Haltestelle Wasserturm.


    snskrioj.jpg

    Kehrt man dem Wasserturm den Rücken, hat man einen schönen Blick auf die Spielbank und die Kurwaldbahn. Die Standseilbahn verbindet das Zentrum des Kurgebiets mit der Bismarckhöhe, wo sich die Kliniken befinden. Im Sommer kann man auf dem Fluss hier auch die Lahnfontäne sehen.


    6reugpbm.jpg

    Am Hauptbahnhof mit der kleinsten Bahnhofshalle der Deutschen Bahn endet die Linie 551 und beginnt auch hier wieder, entweder nach Arzbach oder bis zur Pfingstwiese. Der Rückweg erfolgt über die andere Lahnseite. Die Römerstraße ist an der Spielbank nur durch einen ferngesteuerten Poller zu befahren. Von diesem Teilstück habe ich keine Bilder. Danach geht es nochmal runter zum Westbahnhof und den selben Weg wie hinwärts in Richtung Endstation.

  • Sehr schön!


    Das letzte Foto könnte ich mir auf Werbe- und Informationsmaterialien vorstellen.


    kleinsten Bahnhofshalle der Deutschen Bahn

    Die Bahnsteighalle in Bad Ems ist klasse. Sie hat etwas von einer Museumsbahn oder Filmkulisse - und man freut sich um so mehr, dass sie dem heutigen Alltagsbetrieb dient. Ich dachte eigentlich, ich hätte irgendwo ein Foto davon, konnte aber nichts finden. Falls jemand Bad Ems nicht kennt, so sieht die Halle aus: https://commons.wikimedia.org/…Bad-Ems-train-station.JPG https://commons.wikimedia.org/…Bad_Ems_Bahnhofshalle.jpg

    I have excellent peripheral vision. On a good day, I can see my ears.

    Einmal editiert, zuletzt von zv0486 ()

  • Linie 552 Fachbach - Paracelsus Klinik


    hhlk79ks.jpg

    Die zweite Stadtbuslinie bindet den nächstgelegenen Ort flussabwärts an. In Fachbach endet/beginnt die Linie an der Nieverner Brücke. Von dort geht es durch das Dorf nach Bad Ems zum Westbahnhof zum bereits erwähnten Rendezvous-Punkt.


    z7gum5nz.jpg

    Danach geht es an der Therme wie der Linienweg der 551 zur Katholischen Kirche. Gleichzeitig fährt die 551 aber zu diesem Zeitpunkt nach Arzbach und kommt erst nach dem nächsten "Meeting" hier vorbei. Die 552 überquert hiernach nicht die Lahn, sondern biegt links in die Einkaufsstraße ein und erklimmt dann die innerstädtischen Serpentinen auf die Bismarckhöhe.


    jjmfz43y.jpg

    Nach dem bergauf die Jugenherberge passiert wurde kommt vor der Endhaltestelle am Krankenhaus die Haltestelle Taunusallee. Bevor das neue Bündel in Kraft getreten ist, konnte man nur mit der im ersten Teil erwähnten Kurwaldbahn auf die Höhe zu den Reha-Kliniken.


    554 Becheln - Frücht - Friedrichssegen - Miellen - Bad Ems

    2rrsix7i.jpg

    Keine direkte Stadtlinie ist die 554. Allerdings wird sie auch mit den Midibussen gefahren. Am Ortsausgang von Becheln hat man eine gute Aussicht auf den Rhein-Lahn-Kreis. Wer gute Augen hat kann hier die Marksburg und die drei Schornsteine der ehemaligen Blei- und Silberhütte erkennen. Touristen wird gerne erzählt, dass sich darunter die "Weinbergsheizung" befindet.


    ybal44js.jpg

    In den Wald fährt die Linie natürlich nicht, allerdings befindet sich vor Becheln die Möglichkeit auf einem kleinen Waldparkplatz seine Pause zu verbringen.


    Nun folgen noch ein paar Impressionen aus den Pausen.


    c559b6va.jpg

    Wenn man den Rundkurs der 551 pausiert, wartet man am großen Parkplatz am Hauptbahnhof. Parallel verlässt hier die Regionalbahn Bad Ems in Richtung Limburg, im Hintergrund ist wieder die Bergstation der Kurwaldbahn zu sehen.


    c6zthln7.jpg

    Fahrgäste können sich übrigens dank der verglasten Dachluken während der Fahrt als "Hans Guck-in-die-Luft" üben. Der ausgeschaltete TFT-Monitor bietet hier auch einen kleinen Einblick in die Innenraumkonfiguration.


    8cym84yx.jpg

    Findet in Bad Ems der jährliche Blumenkorso statt, so wird der Sonntagsplan durch eine vierstündige Pause unterbrochen, da die Linie aufgrund der Sperrung nicht durchgeführt werden kann. Diese kann man am Ortsausgang vor dem idyllischen Nadelwald zwischen Bad Ems und Arzbach verbringen.


    hqsopevx.jpg

    Ebenfalls unfreiwillig war eine Pause aufgrund einer unfallbedingten Sperrung der Landstraße nach Arzbach. Zum Glück ergab sich auch hier die Möglichkeit die Wendezeit an einem Waldparkplatz zu verbringen.



    Ich hoffe der kleine Einblick hat gefallen. Wenn Interesse an mehr Bildern aus der Kurstadt besteht, bitte kurz Rückmeldung geben.

    Anbieten könnte ich die Fahrzeuge des Übergang-Fuhrparks der Midis, aber auch die 12m Busse, teiweise auch auf Linienwegen.

  • Ich war noch nie im schönen Bad Ems und der kleine Solaris gefällt mir sehr gut. Bisher kenne ich solche Busse nur aus Kusel oder der Schweiz. Die Aufnahmen gefallen mir richtig gut. Da ich ja Fotos aus allen Winkeln mag, würde ich gerne mehr sehen!

  • Dann mach ich mal weiter ;)


    Wie schon bereits erwähnt wurden die Solaris erst nach Linienaufnahme geliefert. In der Überbrückungszeit war daher ein kleiner, bunter Mix in Bad Ems unterwegs.


    Von Anfang an dabei war der bereits im ersten Beitrag gezeigte MZ-SM 290. Den ehemaligen Belgier zeige ich jetzt nicht nochmal, dafür aber zwei Verwandte Kleinbusse.

    8mw7mmg6.jpg

    Der Sprinter rechts wurde durch die Firma Harz beschafft und wurde bei der ORN mit dem ungewöhnlichen Kennzeichen MZ-IA 426 angemeldet. Vom größten Auftragnehmer im Bündel und vorherigem Betreiber, der Firma Modigell&Scherer war auch zeitweise dieser Mercedes-Benz Vario angemietet. Beide Fahrzeuge stammen unverkennbar aus der Schweiz.


    h4qeczmo.jpg

    MZ-DB 6072 war ein MAN/Göppel A76 welcher vorher bei der RKH im Stadtverkehr Friedrichsdorf unterwegs war. Auch dieser Bus gehörte zu den allerersten Fahrzeugen.


    ebljhnvx.jpg

    Am längsten mit dabei war der MAN/Göppel A76 mit dem Kennzeichen LU-DB 232. Der ex BRNler ließ sich sehr gut fahren und war mir die meiste Zeit zugeteilt.


    iz27esjx.jpg

    Nachdem man in Bad Ems das neue, deutlich vergrößerte Fahrtenangebot immer mehr nutzte verließen die beiden Sprinter den Fuhrpark und wurden ebenfalls durch zwei MAN/Göppel A76 ersetzt. MZ-DB 6061 stammte ebenfalls von der RKH und blieb noch parallel zu den Solaris ein paar Wochen im Fuhrpark.


    fpqfklmx.jpg

    Der zweite Göppel dürfte einige Forenmitglieder erfreuen. HOM-PM 171 sollte nicht der letzte Saarländer gewesen sein, denn nicht nur in Bad Ems folgten weitere RSWler. Generell "boomten" bei der RMB die oft sehr gepflegten Fahrzeuge und machen bis heute einen signifikanten Teil des Fuhrparks aus.


    fxhzlhmw.jpg

    Auch der 6072 aus der ersten Serie wurde noch vor Eintreffen der Solaris ersetzt. Der Lion's City war einfach zu untermotorisiert für das anspruchsvolle, bergige Profil in der Kurstadt. Es folgte ein "Bussi" der RSW. Somit fand auch der erste Bus der DB Regiobus Rhein-Mosel mit dem neuen Kennzeichenschema MZ-DB seinen Weg in den Fuhrpark.

  • Weiter geht es mit dem letzten Teil und den 12m-Bussen. Diese werden vorwiegend auf allen Überlandlinien im Bereich Nassau und Nastätten eingesetzt. Modigell & Scherer sowie Omnibus Klotz unterstützen als Auftragnehmer in diesem Bereich.


    e2tzaijm.jpg

    Zu Beginn des Bündels wurden drei Iveco CBLE4/00 aus dem Saarland herangezogen. HOM-PM 143 bis 145 waren sehr gut motorisiert und ließen sich ideal auf der Hauptlinie 550 von Nassau nach Nastätten fahren.

    Wenig später folgte die Umsetzung an den ehemaligen Standort Kettenbach. Noch heute laufen sie dort, bzw am Nachfolgestandort auf der Linee 567 unter MZ-DB 4146-4148.


    m2bbjgo9.jpg

    Reservefahrzeug war SB-RV 185. Am Tag der Aufnahme passte einfach alles, Frühdienst aus Nastätten (hier ist auch ein Fahrzeug stationiert), perfektes Wetter, schöne Landschaft und dazu ein traumhaftes Fahrzeug mit Klima und Radio.

    Auch heute ist der Bus noch in Bad Ems, allerdings komplett rot und mit dem Kennzeichen MZ-DB 4285.


    uiiuyszf.jpg

    Nach den Iveco folgten drei Citaro LE. Die insgesamt sechs Busse stammten ursprünglich von der RKH und kamen über Viabus nach Koblenz. Währende die drei Fahrzeuge mit der "Überlandfront" nach Langenhahn gingen, kamen die restlichen nach Bad Ems.

    Inzwischen sind die am Standort Anhausen unterwegs. Zum Zeitpunkt der Aufnahme wurde 4007 von Bad Ems nach Koblenz überführt.


    d7wgvrsq.jpg

    Und die neuen Iveco folgten sodann. Jungfernfahrt für MZ-DB 4270 auf der 550 Höhe Lollschied. Bei den Iveco wurden ein paar Dinge verbessert, so wurde zum Beispiel der oft bemängelte hohe Kassenbock in die die Tür eingelassen, sodass man nun eine Ebene hatte. Leider schilderte die Liniennummer zu diesem Zeitpunkt noch nicht richtig, was natürlich umgehend behoben werden musste.


    9v4ppcas.jpg

    Hier eine Gruppenaufnahme der aktuellen Emser, MZ-DB 4270-4272.


    3llv7md3.jpgZum Schluss kam dann noch der O530 K ex ORN in die Kurstadt. Er kann sowohl auf den Midi-Linien und auf den anderen als Ersatz laufen. Ursprünglich war er auf einer Schultour im Bereich Neustadt/Wied beheimatet, diese Leistung wurde aber in bestehende Dienstpläne integriert.


    Vielleicht wird sich der ein oder andere ja nun mal nach Bad Ems begeben. Die Stadt lohnt sich auf jeden Fall, für einen Besuch.