[SaarVV] Fehlende Daten in der saarfahrplan-App

  • 03.01.2019

    Fehlende Daten in der saarfahrplan-App

    Der Zweckverband Personennahverkehr Saarland als Betreiber der saarfahrplan-App teilt mit, dass es derzeit aufgrund technischer Störungen zu fehlenden Daten bei einigen Verkehrsunternehmen innerhalb der Fahrplanauskunft kommt. Die Busse fahren aber wie gewohnt nach Fahrplan.

    Betroffen sind die Linien der Neunkircher Verkehrs GmbH (alle Linien), der Firma Bliestalverkehr GbR (R14, 147, 501, 507, 547, 551, 552, 558, 562, 577, 578, 579, 597, 598) und der Stadtbus Zweibrücken GmbH (R4, R12, 601, 606, 608, 609, 610, 611, 613, 619).

    Die Störungen halten voraussichtlich noch bis Mitte nächster Woche an. Fahrgäste wenden sich bei Fragen bitte direkt an die entsprechenden Verkehrsunternehmen. Betroffen sind auch die Lotsen-Buchungen im System von mobisaar, sodass für die betroffenen Linien von den Mitarbeitern im saarVV Call- & Abo-Center keine Buchungen vorgenommen werden können.

    Wir bedauern die Unannehmlichkeiten und bitten unsere Fahrgäste um Entschuldigung.

    Quelle: https://saarvv.de/verkehrsmeld…-in-der-saarfahrplan-app/

    Ich bin nur ein Fahrgast. Oder Pendler. Oder beides.

    Einmal editiert, zuletzt von RegioBusR10 () aus folgendem Grund: Quelle nachgetragen.

  • Betroffen ist übrigens auch die Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn.

    Korrekt, alle Apps oder Plattformen, die auf Hafas zugreifen, schauen sprichwörtlich in die Röhre. Abgesehen von den fehlenden Echtzeitinformationen fehlen auch die statischen Fahrplandaten. Deswegen werden KEINE Fahrten oder Verbindungen der betroffenen Unternehmen angezeigt - weder an den DFI's, noch in den Apps oder im Internet.


    Für mich als Fahrer aktuell schwierig, im Bezug auf Linien der NVG Auskünfte zu erteilen. Denn laut Fahrplanbuch von 2013 fährt die Linie 307 noch bis Schiffweiler Altenheim, die 301endet in Merchweiler, Wemmetsweiler oder Illingen und die Linie 308 hat auch noch einen anderen Laufweg... So leid es mir für die Kundschaft tut: ich kann nur mit dem Werkzeug arbeiten, was ich zur Verfügung habe.

    GRÜN ist die Hoffnung...


    Dieser Beitrag wurde umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben und Wörtern von weggeworfenen Spammails, geschrieben und ist daher zu 100% digital abbaubar!

  • Korrekt, alle Apps oder Plattformen, die auf Hafas zugreifen, schauen sprichwörtlich in die Röhre. Abgesehen von den fehlenden Echtzeitinformationen fehlen auch die statischen Fahrplandaten. Deswegen werden KEINE Fahrten oder Verbindungen der betroffenen Unternehmen angezeigt - weder an den DFI's, noch in den Apps oder im Internet.

    SaarVV begründet das mit "aufgrund technischer Störungen". Eine sehr nett umschriebene Ausre... Argumentation.

    Bei den Verkehrsunternehmen gibt es natürlich keinerlei Informationen darüber.

    Ärgerlich für Kunden und Fahrpersonal.

    Ich bin nur ein Fahrgast. Oder Pendler. Oder beides.

  • SaarVV begründet das mit "aufgrund technischer Störungen". Eine sehr nett umschriebene Ausre... Argumentation.

    Bei den Verkehrsunternehmen gibt es natürlich keinerlei Informationen darüber.

    Ärgerlich für Kunden und Fahrpersonal.

    Die NVG hat inzwischen auf den DFI's am Stummdenkmal und am Hauptbahnhof entsprechende Lauftexte eingeblendet. Aber das sind eben nur 2 Haltestellen und einem riesigen Netz. Dass die Saarbahn hiervon nicht betroffen ist, verstehe ich ja noch: hier werden durch das eigene RBL die Daten anders erfasst. Interessant finde ich hingegen, dass zum Beispiel Saar-Mobil, Lay und DB Regio Bus scheinbar nicht betroffen sind. Letztere werden jedenfalls nicht in dem Artikel erwähnt, ebenso wie die VVB.

    GRÜN ist die Hoffnung...


    Dieser Beitrag wurde umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben und Wörtern von weggeworfenen Spammails, geschrieben und ist daher zu 100% digital abbaubar!

  • Ich vermute mal, dass die Daten nicht rechtzeitig oder nicht im richtigen Format von den Unternehmen bereit gestellt wurden.
    Aber reine Spekulation....

    Also am Mittwoch hat zunächst noch alles funktioniert, sowohl die DFI in Neunkirchen als auch die Abfrage über Hafas.

    GRÜN ist die Hoffnung...


    Dieser Beitrag wurde umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben und Wörtern von weggeworfenen Spammails, geschrieben und ist daher zu 100% digital abbaubar!

  • Ich hatte noch in 2018 auf saarfahrplan.de (genauen Tag weiß ich nicht mehr, muss aber in der 2. Monatshälfte Dezember gewesen sein) nach einer Verbindung im Januar 2019 von Neunkirchen Hbf nach Limbach Rathaus gesucht. Zu meiner Überraschung wurde mir mit keiner einzigen Verbindung die 315 vorgeschlagen sondern nur Wege mit Zug und 508 oder R6 und Zug. Ganz so als gäbe es die 315 gar nicht. Das Problem muss also schon länger bekannt gewesen sein.

  • Da fragt man sich wie so etwas geht. Die Digitalisierung ist für die Attraktivität des ÖPNV für großen Belang und dann gibt es keinen Vertreter.der das System pflegen kann? Ich bin fassungslos. Es muss doch jedem klar sein, dass ein Mitarbeiter länger ausfallen kann.

    Großes entsteht im Kleinen?

  • Über folgenden Link ist die Abfrage aller Linien incl. Echtzeitdaten möglich. Zumindes bei mir funktionierts.

    http://www.saarfahrplan.de/cgi-bin/query.exe/dn?

    Seit Mittwoch oder Donnerstag sind die Fahrplandaten wieder online. Geht als auch wieder alles über App.

    GRÜN ist die Hoffnung...


    Dieser Beitrag wurde umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben und Wörtern von weggeworfenen Spammails, geschrieben und ist daher zu 100% digital abbaubar!

  • Grund für alles: Sachbearbeiter "Saarfahrplan" fällt Anfang Nov18 aus, Vertretung gibt es nicht - mehr ist/war es nicht.... (reicht aber)

    Eigentlich ist das ja schon etwas peinlich. Als nicht, dass der Sachbearbeiter krank wird - das ist ja menschlich. Aber dass es da niemanden gibt, der ihn zumindest vorübergehend vertreten kann? Ich finde das seltsam, irgendwie so wie gewollt, aber nicht gekonnt.

    GRÜN ist die Hoffnung...


    Dieser Beitrag wurde umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben und Wörtern von weggeworfenen Spammails, geschrieben und ist daher zu 100% digital abbaubar!

  • Eigentlich ist das ja schon etwas peinlich. Als nicht, dass der Sachbearbeiter krank wird - das ist ja menschlich. Aber dass es da niemanden gibt, der ihn zumindest vorübergehend vertreten kann? Ich finde das seltsam, irgendwie so wie gewollt, aber nicht gekonnt.

    Mich wundert das nicht. Ein Vertreter für die Tätigkeit, auch wenn der sonst als Hausmeister angestellt ist, ist wirtschaftlich nicht vertretbar. Das Geld kann der Verein viel werbewirksamer verprassen.