Historisches & Verbleibe von verkauften Fahrzeugen

Liebe/r Besucher/in,

das Nahverkehrsforum Südwest kann erst nach erfolgreicher Registrierung in vollem Umfang genutzt werden. Dann stehen alle Foren, Themen, Beiträge und Bilderbögen zur Verfügung. Die Mitgliedschaft ist ebenso wie die Nutzung des Forums vollkommen kostenlos.

Welchen Bereich deckt das Forum ab? Saarland, Rheinland-Pfalz, unmittelbar angrenzende Gebiete von Baden-Württemberg sowie Luxembourg, das Elsass und Lothringen.

Wer ist hier vertreten? Jede Menge Leute, die Interesse am Thema Bus und Bahn haben. Das Forum dient hauptsächlich zum gegenseiten Austausch rund um Busse und Bahnen aller Art. Neben diesen Personen sind auch einige Verkehrsbetriebe und Vereine im Forum vertreten.

Anmelden lohnt sich!
  • Zitat

    denn den gab es offiziell von Mercedes-Benz nicht


    Es gab offiziell von Mercedes folgende Bezeichnungen: O405 N, NL, GN, NH, NÜH, GTND, GNDE, GNÜ, NÜ, NÜL, NK & NKF. Für diese Versionen gibt es auch Prospekte usw.. Es gab eben wie beim Citaro/O530 unter dem Baumuster viele Versionen, die aber von offizieller Seite unterschieden werden. Der Unterschied für den GNÜ ist eben die Tankanordnung und die Podeste im Innenraum. Was kein Thema spielt sind Front und Türversionen. Wie es beim Citaro (G)Ü auch ist.
    Bestimmte Versionen wie der O405NL (Niederflur Lang = 13,4m) & der O405GTND (Einzelstücke), der O405GNDE (Kleiserie für Stuttgart) sowie der O405NKF (Niederflur Kurz Flach; Kleinserie fürs Bulacher Loch in Karlsruhe) sind sehr selten und auch ohne Prospekte geblieben, unterscheiden sich aber vom stinknormalen O405N, O405GN bzw. O405NK.


    Das was du meinst, findet man lediglich beim "O407G"/O405GÜ vor. Das sind tatsächlich nur O405G mit den Türen von einem O407.


    Zitat

    die nachgestellte "2" ist ja auch eher so ein Hobbyding zur Unterscheidung der einzelnen Bauserien


    Damit hast du aber vollkommen recht. Die nachgestellte 2 ist nicht offiziell. Genau so wenig wie die nachgestellte 1 oder 1,5. (Die 1,5 bezeichnet in Hobbykreisen einen O405N/O405GN, der auf der Türseite in der Seitenlinie schon den Knick hat, auf der Fahrerseite aber noch nicht.)

    Mit freundlichen Grüßen


    Pictor

    8 Mal editiert, zuletzt von Pictor ()

  • Hat jemand irgendwelche Erkenntnisse über einen MAN SÜ 242, der als TR-M 902 bei der Moselbahn gewesen sein soll, außerdem zeitweise bei Elba in Wuppertal, Wagen 70 i.A. Wuppertaler Stadtwerke?

    Er ist mir in der Liste http://www.schwebebahn-wtal.de/bus/gesamtliste.xls aufgefallen, war mir aber unbekannt.



    Ebenso unbekannt war mir ein dort aufgeführter MB/Auwärter L 613 D von Elba, W-CE 294, ex Moselbahn TR-A 7968.

    I have excellent peripheral vision. On a good day, I can see my ears.

    Einmal editiert, zuletzt von zv0486 ()

  • Hat jemand irgendwelche Erkenntnisse über einen MAN SÜ 242, der als TR-M 902 bei der Moselbahn gewesen sein soll, außerdem zeitweise bei Elba in Wuppertal, Wagen 70 i.A. Wuppertaler Stadtwerke?


    Ebenso unbekannt war mir ein dort aufgeführter MB/Auwärter L 613 D von Elba, W-CE 294, ex Moselbahn TR-A 7968.

    SÜ 242: das wird wohl TR-M 143, Moselbahn Wg.Nr. 902 gewesen sein.


    MB/Auwärter L 613 D - TR-A 7968: der kam 1995 von den Stadtwerken Pforzheim zur Moselbahn; zwei baugleiche Busse gingen als Wg. 108 und 109 an Elba.

  • Dass beim SÜ nur die Wagennummer mit dem Kennzeichen verwechselt wurde, darauf hätte ich eigentlich kommen können. ;-)



    zwei baugleiche Busse gingen als Wg. 108 und 109 an Elba.

    Die o. g. Liste nennt allerdings 108 und 109 zusätzlich zum o.g. W-CE 294, also insgesamt drei L 613 D bei Elba:

    • W-AZ 108
    • W-NE 109
    • W-CE 294 (ex TR-A 7968)

    Vielleicht war 294 eine Ummeldung von 108 oder 109?

    I have excellent peripheral vision. On a good day, I can see my ears.

  • O 408 ex Moselbahn zum Verkauf - aber welcher?

    Mit 99%-iger Sicherheit ist das der WIL-MB 615. Das war der letzte O 408 bei der Moselbahn. (Letzte Sichtung vor genau einem Monat)


    Bei der Motorleistung wurde aber ein wenig übertrieben: 1084 PS / 784 kW ! =O (richtig wäre 250 PS / 184 kW)

  • Mit 99%-iger Sicherheit ist das der WIL-MB 615. Das war der letzte O 408 bei der Moselbahn. (Letzte Sichtung vor genau einem Monat)


    Bei der Motorleistung wurde aber ein wenig übertrieben: 1084 PS / 784 kW ! =O (richtig wäre 250 PS / 184 kW)

    ... oder er hat in der Zeit seit der letzten Sichtung ein sehr intensives Tuning über sich ergehen lassen. :D:D


    (PS: Die Smileys hier im Forum sind irgendwie seltsam... der von mir verwendete Smiley sollte eigentlich lauthals lachen, aber für meine Begriffe sieht er eher wütend aus.)

    I have excellent peripheral vision. On a good day, I can see my ears.

    Einmal editiert, zuletzt von zv0486 ()

  • Sehr interessant. Die Moselbahn hat ihren Fuhrpark in den letzten Monaten nach gewonnenen Ausschreibungen an der Mosel umfassend modernisiert. Irgendwo müssen die bisherigen (teilweise noch gar nicht so alten) Fahrzeuge der Moselbahn ja ein neues Leben finden. Ein Schwachpunkt der bisherigen Moselbahn-Busse war allerdings die bei neu beschafften Fahrzeugen häufig fehlende Klimaanlage (so auch bei den Citaro G).


    Der dritte Citaro G (zusätzlich zu WIL-MB 313 und WIL-MB 787) dürfte WIL-MB 786 sein. Diese drei Fahrzeuge hatte die Moselbahn Ende 2008/Anfang 2009 beschafft.


    Auf dem dritten Foto ist ein Citaro LE seitlich zu sehen. Das dürfte aufgrund Stadt-Front und grauer Klimaanlage WIL-MB 518 oder WIL-MB 519 sein. Diese Fahrzeuge sind ebenfalls von Ende 2008, waren jedoch bis 2017 bei der Verkehrsgesellschaft Mittelhessen und kamen erst dann zur Moselbahn. Es handelt sich um LE Ü mit Stadtbusfront.


    Auf dem ersten Foto ist im Hintergrund ein Citaro LE in Rhenus-Veniro-Farben mit Stadt-Front und Dachlukenklimaanlagen. Da vermute ich einen der 2018 gebraucht beschafften Citaro LE, WIL-MB 541 und WIL-MB 542, über die mir aber nichts weiter bekannt ist.

    I have excellent peripheral vision. On a good day, I can see my ears.

    Einmal editiert, zuletzt von Tobi ()

  • Auf dem Betriebshof der Firma Bohr in Lautzenhausen steht ein MAN NG 313 in Lackierung und mit Beschriftung der Moselbahn, der scheinbar als Lagerraum genutzt wird. Eine Zulassung hat er nicht mehr. Innen steht aber noch eine Wagennummer 127 angeschrieben.

  • Hat jemand irgendwelche Daten, insbesondere die Vorgeschichte, zu dem Setra SG 321 UL der Moselbahn, WIL-MB 413?


    Ich habe nur folgende Ansätze:

    - Aufgrund "alter" Front und "neuer" Türen würde ich das Baujahr auf etwa 2000 - 2003 eingrenzen.

    - Die Beschriftung „↑ Eingang“ bzw. „↓ Ausgang“ an den Türen spricht dafür, dass er im ersten Leben irgendwo bei der DB eingesetzt wurde.

    - Die doppelbreite Vordertür grenzt den Kreis der Verdächtigen weiter ein.

    - Auch die Verteilung der Klappfenster ist recht charakteristisch.


    Möglicherweise ex SBG?!

    I have excellent peripheral vision. On a good day, I can see my ears.

  • Gut recherchiert. Baujahr ist 2003, Vorbesitzer war SBG, FR-JS 608;

    vor längerer Zeit wurde er umgemeldet auf das Kennzeichen WIL-MB 414

  • Gut recherchiert. Baujahr ist 2003, Vorbesitzer war SBG, FR-JS 608;

    vor längerer Zeit wurde er umgemeldet auf das Kennzeichen WIL-MB 414

    Dann war ich ja ganz nah dran. :)


    Was mich nur gerade wundert: FR-JS 594 und FR-JS 613 waren weitere Setra SG 321 UL der SBG und hatten laut http://phototrans.pl/2415,2809,1020,1.html die direkt benachbarten Fahrgestellnummern zu "unserem" FR-JS 608. Dennoch haben 594 und 613 die neue Front (silberne Blende mit "SETRA", aufwändiger geformte Stoßstange), während der zur Moselbahn gelangte Bus ja die alte Front (schwarze Blende mit "K SETRA", einfache Stoßstange) hat. Wurde bei FR-JS 608 bzw. TR-MB 413 usw. die Front mal umgebaut (z. B. nach Unfall)?

    I have excellent peripheral vision. On a good day, I can see my ears.

    Einmal editiert, zuletzt von zv0486 ()